YABBBA LOREM IPSUM
| Mehr   deutsch english english

Der gute Zweck


„Der MGMG ist es mit großer Kraftanstrengung gelungen, das NATO-Musikfest 2010 erfolgreich durchzuführen. Wir sind dankbar, dass wir auf diese Weise beitragen können, Menschen in Not zu helfen. Diese Tradition führen wir gern weiter“, erklärt MGMG-Geschäftsführer Peter Schlipköter.

 

 

 

 


Copyright: Reuters / Murad Sezer

Über eine halbe Million Euro für Flüchtlinge

 

Stolze 502.000 Euro an Spendengeldern kamen in den letzten Jahrzehnten beim NATO-Musikfest zusammen. Damit gehört es zu den treuesten Unterstützern der UNO-Flüchtlingshilfe, die mit dem Geld zahlreiche Hilfsprojekte verwirklichen konnte. Während des letzten Tattoos in Mönchengladbach 2010 stand die Hilfe für die Flutopfer in Pakistan im Mittelpunkt. Beim kommenden NATO-Musikfest am 2. Juni wird für die Opfer des syrischen Bürgerkriegs gesammelt.

 

Tausende Zelte für syrische Flüchtlinge

 

Mehr als 65.000 Syrer mussten bisher vor der Gewalt nach Jordanien, Libanon, Türkei und Irak flüchten, wo sie von Helfern des UN-Flüchtlingskommissariats (UNHCR) versorgt werden. Im Libanon beispielsweise arbeiten sie zusammen mit lokalen und internationalen Partnern, um dort mehr als 20.000 syrische Flüchtlinge zu unterstützen. Die medizinische Versorgung wird ermöglicht, Nahrungsmittel und andere Hilfsgüter werden an Flüchtlinge und Gastfamilien verteilt. Dank der UNHCR-Hilfe können vor allem im Norden Libanons viele Flüchtlingskinder wieder die Schule besuchen. In der Türkei hat UNHCR Tausende Zelte und Decken sowie technisches Know-how zur Verfügung gestellt.

 

Wer ist die UNO-Flüchtlingshilfe?

 

Sie ist der deutsche Partner von UNHCR und unterstützt bedürftige Flüchtlinge in aller Welt. Neben den UNHCR-Hilfsprogrammen fördert sie im Inland auch zahlreiche Projekte deutscher Träger:

In Nothilfesituationen brauchen Flüchtlinge schnelle Hilfe. Zelte, Nahrungsmittel, sauberes Wasser und medizinische Versorgung sichern ihr Überleben. Viele haben Gewalt am eigenen Leib erfahren und leiden auch später noch unter den traumatischen Erlebnissen. Die UNO-Flüchtlingshilfe unterstützt daher ihre psychosoziale Betreuung. Außerdem werden Bildungsprojekte gefördert, damit sich Flüchtlinge später eine neue Existenz aufbauen können. Zahlreiche Flüchtlinge stehen bei der Rückkehr vor dem Nichts, da ihr Herkunftsland oft zerstört ist - Starthilfen zur freiwilligen Rückkehr ist ein weiterer Förderschwerpunkt.

Mehr zur Projektarbeit der UNO-Flüchtlingshilfe, zu aktuellen Entwicklungen und Hintergründen von Krisen erfahren Sie auf der Website der Organisation. Dort finden Sie auch Berichte, Fotos und Videos zur dramatischen Lage in und um Syrien. Die syrischen Flüchtlinge brauchen dringend weitere Hilfe!

Spendenmöglichkeiten unter: www.uno-fluechtlingshilfe.de